Skip to main content

Yuzu Tee

Was ist Yuzu Tee? Die Frage müsste vielmehr lauten: Was ist eine Yuzu Frucht? Die Frucht, die wie eine große gelbe Mandarine aussieht, stammt ursprünglich aus Japan und hat einen unverwechselbaren Geschmack. Eine Yuzu schmeckt leicht säuerlich wie eine Zitrone, aber auch süß wie eine Mandarine. Andere sind der Meinung, dass der Geschmack eher an eine Grapefruit erinnert. Es ist aber nicht die Vielfalt an Aromen, die eine Yuzu so ungewöhnlich macht, es sind die vielen Möglichkeiten, die die Frucht bietet. Yuzu Tee ist im Sommer wie im Winter sehr beliebt und der Saft der Frucht gilt als eine Art Geheimwaffe in der feinen Küche.

Woher stammt die Yuzu Frucht?


Aus botanischer Sicht ist die Yuzu Frucht ein Mitglied aus der Familie der Rautengewächse. Sie wurde schon vor einigen Tausend Jahren in China angebaut, da die chinesischen Kaiser das einzigartige Aroma der Yuzu Frucht sehr geschätzt haben. Heute wird der größte Teil der Zitrusfrüchte auf der japanischen Insel Shikoku angebaut. Sie ist die Kleinste der japanischen Hauptinseln und durch den Anbau der Yuzu Früchte zu Wohlstand gekommen. Um die Früchte nicht immer teuer aus Japan importieren zu müssen, ist das südliche Spanien zu einem weiteren Standort für den Anbau geworden. Da die Nachfrage nach der Frucht jedoch weiter steigt, wird wahrscheinlich noch ein weiteres Land im Süden von Europa mit dem Anbau beginnen. Warum die Yuzu Frucht so beliebt ist, lässt sich unter anderem mit ihrem einzigartigen Aroma erklären. Es gibt aber noch etwas, was für die Frucht aus Japan steht: Sie ist eine wahre Vitaminbombe.

Die Yuzu – ein echter Alleskönner

Yuzu Tee

Der erfrischende Tee aus Japan @ depositphotos.com / M_photographer


Die Yuzu mit ihrem ungewöhnlichen Aroma hat sich nicht nur als Yuzu Tee, sondern auch als Zutat in der Küche einen guten Namen gemacht. Sowohl die Schale als auch das Fruchtfleisch lassen sich nutzen, unter anderem für feine Desserts und als Zutat für Cocktails. In der asiatischen Küche ist die Frucht aus Japan seit sehr langer Zeit ein fester Bestandteil, jetzt kommt die Yuzu auch langsam in der europäischen Küche an. Die Schale der Frucht wird getrocknet oder auch frisch gerieben, um damit Salate, Pastagerichte, Suppen oder Fisch zu verfeinern. Bekannt ist jedoch vor allem der Yuzu Tee, der in Asien einen sehr guten Ruf genießt. Yuzu Tee ist besonders geeignet, um eine Erkältung oder einen grippalen Infekt zu bekämpfen, da der Yuzu Tee, ebenso wie die Frucht selbst, sehr viel Vitamin C enthält.

Gin und der Saft aus der japanischen Zitrone sind ein echtes Traumpaar, denn diese beiden Komponenten passen hervorragend zusammen. Wenn es um fruchtige und sehr aromatische Longdrinks geht, ist der Saft der Yuzu Frucht zusammen mit Gin unschlagbar gut. Die feine Zitrusnote der Yuzu und die Chinin-Nuancen im Gin passen wunderbar zusammen und sind in vielen Bars schon lange ein Geheimtipp.

Wann hat die Yuzu Frucht eigentlich Saison?

Warum die gesunde Yuzu Frucht noch nicht in allen deutschen Supermärkten zu finden ist, hat seine Gründe. Geerntet wird die Frucht nur an drei Monaten im Jahr, und zwar immer zwischen Anfang Oktober und Ende Dezember. Die Früchte, die im Oktober geerntet werden, sind noch grün, erst Mitte November färben sich die großen Mandarinen knallig gelb. Wer wissen möchte, wie die Früchte in den unterschiedlichen Stadien ihrer Entwicklung schmecken, sollte die Yuzu auch probieren, wenn sie noch grün ist. Der Yuzu Tee selbst entsteht jedoch aus den ausgereiften Früchten, die bis Dezember am Baum bleiben. Wie bei den Früchten, so entwickelt sich auch das Aroma der Yuzu erst nach und nach. Alle, die ein säuerliches Aroma mit leicht bitteren Nuancen mögen, sollten die jungen, noch nicht ganz reifen Früchte essen. Voll ausgereift entfaltet sich das einzigartige Aroma, das sowohl bitter als auch angenehm säuerlich schmeckt.

Die kurze Erntezeit in der Wintersaison schlägt sich leider auch auf den Preis nieder. Ganz so günstig ist die Yuzu Frucht nicht, denn der Preis für das Kilogramm liegt zwischen 60,- und 80,- Euro. Günstiger sind hingegen die Produkte, die sich aus den vielseitigen Früchten machen lassen, allen voran der beliebte Yuzu Tee. Das gilt ebenfalls für Gelee und Marmelade, Sirup, Saft und Limonade, sogar Yuzu Honig ist in Asien keine Seltenheit.

Wie gut ist Yuzu Tee für die Gesundheit?


Yuzu, was die Japaner übrigens wie „Jüse“ und die Koreaner wie „Juja“ aussprechen, enthält, wie bereits erwähnt, sehr viel Vitamin C. Im Yuzu Tee sehen die Japaner eine Alternative zum Ingwer Tee, der ebenfalls aufgrund seines hohen Gehalts an Vitamin C gerne als Erkältungstee getrunken wird. Wer den scharfen Geschmack des Ingwers nicht mag, sollte zu Yuzu Tee greifen, der nur leicht bitter, sonst aber sehr aromatisch nach Zitronen schmeckt. Yuzu Tee hat dreimal so viel Vitamin C wie eine Zitrone und ist daher bestens geeignet, um eine Erkältung zu vertreiben oder erst gar nicht aufkommen zu lassen. Yuzu Tee zubereiten ist sehr einfach. Dazu einen Teelöffel des Gelees aus der Yuzu Frucht zusammen mit einem Teelöffel getrockneter Yuzu Schalen in eine Tasse geben und mit heißem Wasser aufgießen. Nach Geschmack einen Teelöffel Honig dazugeben, umrühren und fertig ist der Yuzu Tee für die kalte Jahreszeit.

In Japan trinken die Menschen nicht nur den aromatischen Yuzu Tee, sie nehmen auch ein Bad mit Yuzu Früchten. „Yuzu-Yu“ nennt sich das, wobei das „Yu“ für das japanische Wort für Bad oder heißes Wasser steht. Der geleeartige Yuzu Tee wird dabei in ein Säckchen aus Gaze gefüllt und anschließend ins heiße Badewasser gelegt. Schon nach wenigen Augenblicken entfaltet sich im Badezimmer ein herrlicher Duft nach frischen Zitrusfrüchten. Das Bad in Yuzu Tee ist eine gute Idee für alle, die einer Erkältung vorbeugen möchten. Außerdem ist der Yuzu Tee auch eine Wohltat für die Haut, die nach dem Bad noch lange wunderbar frisch duftet.

Wie unterscheidet sich die Yuzu von einer Zitrone?

Der Beiname der Yuzu Frucht ist japanische Zitrone, aber was haben diese beiden Früchte eigentlich gemeinsam und was unterscheidet sie? Bei der Optik gibt es zwischen der Yuzu Frucht und einer Zitrone einige Gemeinsamkeiten. Wenn es um die Größe geht, ähnelt die Yuzu einer Apfelsine mit der Farbe einer Zitrone, auch die Kerne sind massiver als die einer Zitrone. Das Aroma ist aber deutlich komplexer, als das bei einer Zitrone der Fall ist. Eine Yuzu Frucht hat weniger Saft als eine Zitrone oder Orange, dafür jedoch mehr Vitamin C. Dass die Früchte so wenig Saft haben, macht sich auch beim Preis bemerkbar, denn alles, was rar oder selten ist, hat seinen Preis.

Yuzu in der asiatischen Küche

In den Küchen Europas ist die Yuzu Frucht noch nicht so richtig angekommen. In Japan hingegen lieben die Menschen die exotische Frucht mit dem eigenwilligen Aroma. Japaner verwenden Yuzu Tee oder Yuzu Saft, um eine Soße zu verfeinern, die beliebte „Ponzu“. Auch für „Nabe“, einen bekannten Eintopf, verwenden japanische Köche und Hausfrauen aromatischen Yuzu Tee oder den Saft der Frucht. In Japan ist es üblich, den Topf mit „Nabe“ auf den Tisch zu stellen. Alle Anwesenden würzen anschließend ihre Portion nach Geschmack mit Yuzu. Der Eintopf ist in allen Teilen Japans sehr beliebt und es gibt ihn in vielen unterschiedlichen Varianten. Die einen mögen „Nabe“ mit mehr Gemüse, andere wieder mit Fleisch oder Fisch. Aber ganz gleich, um welche Form des Eintopfs es sich auch handelt, Yuzu Saft oder Yuzu Tee unterstreichen in jedem Fall das Aroma der Zutaten. In Europa verwenden Köche meist nur die getrocknete und geriebene Schale der Frucht.

Wird das Fruchtfleisch der Yuzu püriert, getrocknet und anschließend pulverisiert, dann ist es eine beliebte Zutat für Kuchen und Kekse. In Japan wird Yuzu im Handel auch als Gewürz angeboten. Es nennt sich in dieser Form „Koscho“, was so viel wie Pfeffer bedeutet. Die würzige Paste besteht aus den geriebenen Schalen der Yuzu Frucht sowie aus Salz und Chili. Besonders gerne würzen die Feinschmecker in Japan ihre Fleischgerichte mit dieser scharfen, aber sehr aromatischen Würzmischung.

Wie wirkt sich Yuzu auf die Haut aus?

Wie die Zitrone, so hat auch die Yuzu Frucht ein frisches ätherisches Öl. In einer Kombination mit Zypresse und Grapefruit wird aus dem Öl der Frucht ein hervorragendes Detox-Öl, das die Haut verjüngt. Das Öl aus der Yuzu Frucht, aus dem ätherischen Öl der Zypresse und dem fruchtigen Öl der Grapefruit regt unter anderem den Lymphfluss im Gewebe an und fördert zudem die Verbrennung von Fett. Das Öl strafft außerdem das Bindegewebe, was im Laufe der Jahre immer mehr an Spannkraft verliert. Es gibt noch einen weiteren gesundheitlichen Aspekt im Zusammenhang mit dem ätherischen Öl aus der Yuzu Frucht: Es wirkt präventiv gegen Pilzerkrankungen.

Ideal ist das Öl aus der Yuzu Frucht ebenfalls, wenn es in die Sauna geht. Das Wasser, die Wärme und das Öl greifen hier aromatisch ineinander und wirken perfekt zusammen. Wer allerdings eine sehr sensible Haut hat, sollte vorsichtig sein. Wie es bei allen Zitrusölen der Fall ist, so kann auch das Öl aus der Yuzu Frucht auf der Haut reagieren, wenn es mit Wärme in Verbindung kommt. Auch direkt vor einem Sonnenbad ist Yuzu Öl auf der Haut keine so gute Idee.

Der Yuzu Tee Baum im Garten


Wer gerne Yuzu Tee trinkt oder die asiatische Küche liebt, sollte einen Yuzu Baum in den Garten pflanzen. Die exotische Zitrusfrucht ist unter ganz bestimmten Bedingungen sogar winterhart. „Citrus juno“, so lautet der botanische Name der Yuzu. Dabei handelt es sich um einen aufrecht wachsenden Baum, der mit straffen Zweigen ausgestattet ist. Extravagant sind die geflügelten Blätter und die kleinen Dornen, die dem Baum etwas Furcht einflößendes geben. Die ersten zaghaften Blüten, die sich erst spät im Frühjahr zeigen, werden auch befruchtet, wenn keine Bestäuber wie beispielsweise Bienen in der Nähe sind. Ob der Yuzu Baum wirklich winterhart ist, hängt jedoch immer vom jeweiligen Winter ab, die Toleranz des Baumes liegt immerhin bei Minus zehn Grad. In milden Regionen, also in Flusstälern oder Weinanbaugebieten, fühlt sich der Baum aus Asien recht wohl. Trotzdem ist es wichtig, ihn ganz anders als ein einheimisches Gewächs zu behandeln.

Selbst wenn der Yuzu eine hohe Toleranz gegenüber Frost hat, er bleibt dennoch eine Zitruspflanze, die viel Sonne braucht. Im Garten sollte der Standort für den Baum sonnig, warm und geschützt sein. Je mehr Sonne er bekommt, umso mehr Früchte trägt er, aus denen köstlicher Yuzu Tee entsteht.

Den Yuzu Baum richtig pflanzen

Wer einen Yuzu Baum im Garten pflanzen möchte, muss zunächst ein möglichst tiefes Pflanzloch ausheben. Das ist wichtig, denn sonst kann das Wasser nicht richtig abfließen. Für den Fall, dass der Boden im Garten zu lehmig und zu schwer ist, dann bitte lockere Erde, die frei von Torf ist, untermengen. Die Feinwurzeln am Ballenende ein wenig aufzulockern, hilft dem Baum dabei, zu wurzeln. Anschließend den Yuzu Baum in das Pflanzloch stellen, mit Erde auffüllen, fest andrücken und schließlich angießen. Der Yuzu ist ein pflegeleichter Baum, der kaum Arbeit macht. Wird er im Kübel gepflanzt, braucht er regelmäßig Feuchtigkeit. Im Garten übersteht er auch eine längere „Durststrecke“, ohne Schaden zu nehmen.

Erst wenn der Yuzu ausgewachsen ist, braucht eine Düngung, aber nur, wenn er sichtbar unter einem Mangel an Nährstoffen leidet. Das ist häufig der Fall, wenn die Gartenerde eine schlechte Qualität hat oder ausgezehrt ist. Ein spezieller Zitrusdünger kann hier für Abhilfe sorgen, der während der Hauptwachszeit des Baums zwischen Mai und August verwendet wird. Den Dünger einmal in der Woche dem Gießwasser zufügen, reicht in der Regel vollkommen aus. Wer im Winter auf Nummer sicher gehen möchte, sollte den Baum mit einer dicken Schicht aus Rindenmulch abdecken.

Fazit zum Yuzu Tee

Yuzu Tee ist nicht nur gesund, er ist auch lecker. Wer einen Yuzu Baum in seinem Garten hat, kann am Anfang des Winters mit Früchten rechnen. Diese sind vielleicht nicht ganz so groß wie die Früchte aus Spanien, aber sie haben das einzigartige Aroma und sind für die Zubereitung von Yuzu Tee durchaus geeignet. Bevor es jedoch den köstlichen Yuzu Tee gibt, müssen das Fruchtfleisch und der Saft zu Gelee verarbeitet werden. Aus dem Gelee wird dann die Grundlage für den Yuzu Tee. Da sich das fruchtige Gelee recht lange hält, ist auch der Yuzu Tee Genuss etwas für lange Zeit. Es lohnt sich also, den Baum zu pflanzen, um später den leckeren Yuzu Tee zu genießen.

Top 10 Bestseller – Yuzu Tee

Bestseller Nr. 1
ALLGROO Yuzu- Tee, 4er Pack (4 x 400 g) *
  • Perfekt für den köstlichen, heißen Verzehr
  • aus Korea
Bestseller Nr. 2
ALLGROO Yuzu- Tee, 400 g *
  • Perfekt für den köstlichen, heißen Verzehr
  • aus Korea
Bestseller Nr. 3
Ottogi Honig Zitrone Tee 500 g *
  • Ottogi Koreanischer Zitronentee
  • Nettogewicht: 500g
Bestseller Nr. 4
Koreanische Honig-Zitrone Tee 1 KG, Yuzu Tee mit Honig *
  • Koreanische Honig-Zitrone Tee 1 KG, Yuzu Tee mit Honig
  • Herkunft: Südkorea
Bestseller Nr. 5
Mariage Freres Paris - Schwarzer Tee Tokyo Breakfast – Yuzu Schwarztee – lose Teeblätter in Dose 100 g *
  • Mariage Frères Paris
  • Tokyo Breakfast
  • Schwarzer Yuzu Tee
  • Zubereitung: Menge: 2,5 g / 20 cl - Wassertemperatur: 95°C - Ziehzeit: 5 min
  • Inhalt: 100 g lose Teeblätter in Dose
8% sparen!Bestseller Nr. 6
Roku Japanese Craft Roku Gin (1 x 0.7 l) *
  • Der japanische Craft-Gin wurde aus sechs einzigartigen japanischen Botanicals hergestellt, die mit traditionellen Gin-Pflanzen kombiniert wurden, um einen perfekt ausbalancierten Gin zu kreieren
  • Aroma: Duftet nach Kirschblüte und Grünem Tee, Blumig Süße Note
  • Geschmack: Vielschichtiger, Harmonischer und klassicher Gin-Geschmack mit speziellen Noten der japanischen Pflanzen
  • Nachklang: Leichte Schärfe durch den Sansho Pfeffer
Bestseller Nr. 7
Yuzu Zitrus Grüntee von CHILL TEA Tokio -100% Japanischer Loser Grüntee - Vegetarischer & Nicht Genmanipulierter Grüntee - Reich an VitaminC & Antioxidantien Frischer, Fruchtiger Geschmack -30g *
  • FRISCHER ZITRUSGESCHMACK - Dieser Yuzu Grüntee ist eine belebende Mischung aus japanischem losem Grüntee und der delikaten Schale der Yuzu-Frucht, wodurch der Tee mit Yuzu-Geschmack durchzogen ist.
  • NÄHRSTOFFREICH - Geladen mit Vitamin C und wirksamen Antioxidantien geht es bei Yuzu Sencha Grüntee nicht nur um den Geschmack - er ist außerdem auch förderlich für Ihr Immunsystem, Ihre Haut und allgemeine Gesundheit.
  • HOCHWERTIGER AROMATISIERTER TEE - Unser Tee bietet Verjüngung, Ruhe und eine Explosion frischen Geschmacks, wenn Sie sie am dringendsten brauchen. Wir mischen ausdrucksstarke grüne japanische Teeblätter mit verschiedensten Aromen, jedes mit seiner eigenen, einzigartigen Kraft und Persönlichkeit.
  • LUXUSQUALITÄT - Höchste Qualität hängt von verantwortungsvoller Einstellung und persönlichem Einsatz ab. Wir messen unseren japanischen Yuzu Tee mit Stolz an den höchsten Qualitätsstandards.
  • AUS NACHHALTIGEN QUELLEN - Wir arbeiten nur mit Farmern, die unsere Werte teilen, und erzeugen so grüne japanische Teeblätter, die rein, natürlich und nachhaltig sind.
Bestseller Nr. 8
Kyoto Distillery KI NO BI Kyoto Dry Gin (1 x 0.7 l) *
  • Herkunft: Japan.
  • Hergestellt in kleinen Chargen
  • Eignet sich sowohl pur auf Eis als auch in einem leckeren GIN-Cocktail oder Drink.
Bestseller Nr. 9
Mariage Frères Paris – Grüner Tee – Yuzu Temple – exotischer Grüntee mit echtem japanischem Yuzu – 30 Teebeutel (75 g) *
  • Mariage Frères Paris
  • Yuzu Temple
  • Grüntee mit echtem japanischem Yuzu
  • Zubereitung: Menge: 1 Teebeutel / 20 cl - Wassertemperatur: 95°C - Ziehzeit: 3 min
  • Inhalt: 30 Teebeutel (75 g)
Bestseller Nr. 10
Damizle Koreanischer Zitronenfrüchtetee Zitronen Tee Yujacha 580g *
  • Koreanischer Zitronenfrüchtetee Yujacha
  • Nettogewicht: 580g

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von yuzu-tee.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben